Agentur für Visuelle Kommunikation
Die Farben von Halloween

Die Farben von Halloween

Am Abend des 31. Oktober, dem Tag der Reformation, und Vorabend vor dem katholischen Feiertag Allerheiligen steht das eingedeutschte Halloween-Treiben an. In unserer Vorstellung sehen wir leuchtende Orangene Kürbisfratzen und in Schwarz verkleidete Kinder, die unaufhörlich „Süßes oder Saures“ rufen.  Fragen wir nach der Herkunft der dominanten Farben Orange und Schwarz, so sollten wir einen kleinen Einblick in die Geschichte dieses Spektakels nehmen.

Schwarz steht in diesem Kontext für Tod und Teufel, das Höllenfeuer leuchtet in Orange-Rot. In Schwarz zeigt sich Dramatik, das Böse, eine Bedrohung, die Angst und Schrecken verbreitet. Dem setzen wir das leuchtende Orange-Rot der beleuchteten Kürbis-Fratzen, die zum Schutz vor bösen Geistern aufgestellt werden, entgegen. Die kleinen und großen meist schwarz gewandeten Besucher rufen eingedeutscht „Süßes oder Saures“ was im englischsprachigen Raum als „Trick or Treat“ daher kommt und sich aus der keltischen Tradition der Cennad y Meitw ableitet, die als Botschafter der Toten verstanden wurden. Das erklärt dann auch die Skelett-Kostüme, die mit fahlen Weissen Knochen auf Schwarzem Stoff daherkommen.

Die keltische Mythologie beschreibt, dass sich in der Nacht vor dem kletischen Fest Samhain die Welt der Toten und die Welt der Lebenden vermischen. Wir könnten Besuch aus dem Totenreich bekommen. Doch was wir sehen, sind Schwarz-Orangene Süßigkeiten und Deko-Artikel.

Die Farben des Halloween, die neben den dominanten Farben Schwarz und Orange auch alle abgetönten, dreckigen und düsteren Farbtöne von Rot bis Braun umfassen, stehen in diesem Kontext für abweisende, böse, brutale, harte und laute Gefahr, Spaß, Macht, Magie und Wut.

Vergessen wir nicht, dass Schwarz auch für Frömmigkeit und Distanz und das leuchtende Orange als exotisch, spirituell, rebellisch und als Warnfarbe „safety orange“ wahrgenommen wird. Orange öffnet im positiven Sinn unser Gemüt, fördert die Begeisterungsfähigkeit und unsere Selbstsicherheit. Als Solitärfarbe ist Orange alles andere als furchteinflößend.

Besonders in dieser Zeit sollten die Halloween-Farben Schwarz für Distanz und Orange als Warnfarbe verstanden werden, denn Süßes ist Zuhause am gesündesten.